Sommerfest der LEOs

Samstag, 5. August 2017, Naturfreundehaus Köln-Mitte

Fotos: schalljupp

Sehr netter Auftritt auf Einladung der Linken Erwerbslosen Organisation. Beim anschließenden Bier haben wir interessante Geschichten aus dem Innenleben von Borussia Kalk gehört, wo neben Fußball auch die Disziplin „einarmiges Reißen“ eine Rolle spielte, wie man Konflikte auf der Arbeit früher gelöst hat, als es Wörter wie Mobbing noch gar nicht gab („Eins auf die Trommel und dann ist juut“) – rausgeflogen ist frau aber trotzdem -, dass die junge Garde der DKP vor dem Zusammenbruch der DDR nicht nur in Ahlen in Westfalen sondern auch in Solingen auf Marktplätzen Weihnachtsbäume und Kartoffeln aus dem real existierenden Sozialismus zu Vorzugspreisen verkauft hat, um sich die Gewogenheit des westdeutschen Proletariats der Klein- und Mittelstädte zu sichern (Der Kölner war irgendwie immun gegen solche und andere Versuche). Wie der junge Kalle Gerigk als Lehrling „Sommerfest der LEOs“ weiterlesen

Advertisements