USA 1907 / 1908

Umherschweifende Wobblies, Hobos & Tramps

 

overallbrigade_elmorejess_bagger-huette_300pxl

Musiker,  Agitatoren, Wanderarbeiter*innen

Wir haben den Namen geklaut. Die Overall Brigade war ursprünglich eine umherschweifende Musik- und Agitationstruppe der Industrial Workers of the World, die etwa um 1907 in Spokane oder Portland an der nördlichen Pazifikküste der USA und in den Rocky Mountains entstand und die gesamte Westküste und den mittleren Westen bereiste, um für die One Big Union zu werben und Arbeiter_innen zu ermuntern, für ihre Rechte zu kämpfen.

Die historische Overall Brigade wurde von James H. Walsh und Haywire Mac geleitet. Hier entdeckte auch Joe Hill seine Begabung. Sie agiertierten mit einigem Erfolg unter Ernte-, Wald- und Hafenarbeiter*innen.

Die Overall Brigade trug Jeans-Latzhosen, schwarze Hemden und ein rotes Halstuch. Sie werden in von Zeitzeugen als echte rebellische rot-blütige Malocher („genuine rebels red-blooded working stiffs“) oder – von politischen Gegnern – als Kaffee- und Donut-Schnorrer („coffee and doughnut bums“) beschrieben. Daniel DeLeon sprach verächtlich von „the bummery“ (etwa: der Schlendrian, die Faulpelze, Müßiggänger).

iww_band_lafayette_colorado_1927
So ähnlich dürfte die Overall Brigade ausgesehen haben: Arbeiter-Kapelle aus Lafayette, Colorado 1927. (Möglicherweise aus Protest gegen den Justizmord an Sacco & Vanzetti zusammen getrommelt.)

Im Spielfilm „Joe Hill“ von Bo Widerberg, Schweden 1971, ist die Overall Brigade in einer längeren Sequenz dargestellt.

Die Overall Brigade spielte eine prominente Rolle bei den Free Speech Fights – Kämpfen für öffentliche Rede- und Versammlungsfreiheit, die von lokalen Autoritäten und Vigilanten in den USA regelmäßig brutal unterdrückt wurden.

Trotz ihrer Bedeutung für die IWW, die amerikanische Arbeiterbewegung und die Folkmusik vor dem 1. Weltkrieg, und obwohl sie zum Schrecken der braven Bürger und Geschäftsleute der Westküste wurden, gibt es unseres Wissens keine Fotos der historischen Overall Brigade. Sie ist allerdings in einigen Textstellen erwähnt, die z.T. voneinander abgeschrieben sind.

Overall Brigade vs. Daniel de Leon | I.W.W. Convention 1908 in Chicago

Im Jahr 1908 fuhr die historische Overall Brigade von der Westküste mit Güterzügen quer durch das Land zur Allgemeinen Versammlung (General Convention) der IWW nach Chicago, um dort den marxistischen Sozialdemokraten und Parteipolitiker Daniel DeLeon zu bekämpfen, der die IWW zu einem Werkzeug der von ihm dominierten Socialist Labor Party (SLP) machen wollte. Dieses Ereignis hat ganz offenbar einen großen Einruck hinterlassen, ebenso der Song „Hallelujah I’m a Bum!“ (Autor: Haywire Mac), der gleich in mehreren Quellen erwähnt wird.

Original-Quellen über die historische Overall Brigade (auf Englisch) >>> mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s